Jugendorchester

Jugendarbeit hat im FROHSINN eine lange Tradition und ist bis heute ein wichtiger Baustein der Vereinsarbeit. Über viele Jahre basierte die Ausbildung junger Musiker ausschließlich auf ehrenamtlicher Arbeit der Vereinsmitglieder. In den letzten Jahren wurde das Angebot in Kooperation mit umliegenden Musikschulen um professionellen Musikunterricht ergänzt. Der Erfolg der jungen Musiker zeigt sich in der großen Zahl der Leistungsabzeichen sowie der Teilnahme bei Jugend musiziert, wo der FROHSINN schon Bundessieger hervorbrachte.

Frohsinn Jugendorchester – Umzug

Frohsinn-Jugend beim Umzug 1965

Neben den individuellen Erfolgen jedes einzelnen Musikers steht das gemeinsame Musizieren im FROHSINN im Vordergrund. Durch Früherziehung, Vororchester und Jugendorchester werden die Kinder schon früh an symphonische Blasmusik herangeführt und lernen hier neben musikalischen Fertigkeiten auch das gemeinsame Miteinander – das gemeinsame Erarbeiten von Erfolgen sowie gegenseitige Toleranz und Rücksichtnahme. Eine funktionierende Gemeinschaft ist die Grundlage für erfolgreiches Musizieren, nicht zuletzt deshalb unternimmt das Jugendorchester immer wieder Ausflüge und Konzertreisen.

50000

ehren­amtliche Ausbilderstunden

16.1

Durchschnittsalter

33

aktive Jungmusiker

447

Leistungsabzeichen

Die Gründung

Unser Jugendorchester wurde bereits 1963 auf Initiative von Alfons Günter, Karl Moosmann und Josef Fleig gegründet. Sie hielten die Gründung eines Jugendorchesters für die beste Möglichkeit gut ausgebildeten Nachwuchs für das Hauptorchester heranzuziehen. Josef Fleig übernahm die Leitung des ersten Jugendorchesters mit 25 Jungs zwischen 10 und 17 Jahren. Erst seit 1985 dürfen auch Mädchen mitspielen. Bereits wenige Jahre nach der Gründung gelang es Josef Fleig beachtliche Erfolge zu erzielen. Neben einigen Reisen ins französische Langres zu einem befreundeten Kinderchor waren sicherlich das Wertungsspiel und die ORF-Rundfunkaufnahmen in Wien, einige der Höhepunkte jener Zeit.

Frohsinn Jugendorchester – Dirigent Josef Fleig

Erster Jugend-Dirigent Josef Fleig

1993 übernahm Bernhard Broghammer die Leitung des Jugendorchesters. Unter seiner Stabsführung erlebte das Jugendorchester viele erfolgreiche Auftritte und Ausflüge, unter anderem eine große Konzertreise nach Schweden im Sommer 2007. Nach 14 Jahren übergab Bernhard Broghammer im Herbst 2007 den Dirigentenstab an Sabrina Hug, die frischen Wind ins Jugendorchester brachte und dadurch große Erfolge, wie beispielsweise den hervorragenden Erfolg beim Wertungsspiel in Überlingen, feiern durfte. 2010 verließ sie den Schwarzwald in Richtung Wien und gab das Jugendorchester an Patrick Egge ab. Auch er knüpfte an vergangene Leistungen an und nahm mit seiner Mannschaft 2011 beim Wertungsspiel in Altdorf bei Böblingen in der Oberstufe mit sehr gutem Erfolg teil.

Gruppenbild Jugendorchester

Der Dirigent

Seit Herbst 2014 steht Andreas Nagel am Dirigentenpult des Jugendorchesters. Der Dunninger spielt seit über 10 Jahren Euphonium und hat unter anderem erfolgreich als Bundessieger bei Jugend musiziert teilgenommen. Außerdem belegte er C3- und DD-Lehrgänge, sowie mehrere Meisterkurse im Dirigieren bei Dozenten wie zum Beispiel Prof. Hermann Pallhuber oder Douglas Bostock.